menu close
Spendenprojekte

Spendenprojekte

Weil uns die Region am Herzen liegt.

Unsere Unterstützung kommt direkt dort an, wo sie gebraucht wird! Wir fördern ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Seit der Gründung 2006 konnte die Stiftung verschiedenen Projekten und Organisationenn unter die Arme greifen. Eine Auswahl aktueller Projekte finden Sie hier.

Bienenprojekt

Im Frühjahr 2021 rief die Stiftung der Raiffeisenbank ein Bienenprojekt ins Leben. Vier Jungvölker zogen im Garten der Raiffeisenbank an der Bezirksstraße in Unterschleißheim ein. Acht freiwillige, bienenfleißige Banker betreuen die Bienen seitdem. Marcus Schuster, Imker und Vorstandsmitglied im Bienenzuchtverein Unterschleißheim, führt die sieben Banker in die Arbeit ein, die sie nach ein bis zwei Jahren selbständig übernehmen.

Im Juli 2022 gab es nun erstmals auch Führungen für Grundschüler. Nach dem Motto “Faszination Honigbiene” konnten die 2. bis 4. Klassen der Johann-Schmid-Schule und der Michael-Ende Schule die Welt der Bienen im Garten der Bank mit allen Sinnen erleben. Die Stiftung setzt somit eines ihrer Ziele aus dem Bienenprojekt um, nämlich mehr Bewusstsein für die Bedeutung der Honigbiene zu schaffen.

Seit September 2022 verkaufen wir nun auch Honig aus eigener Imkerei über unsere Geschäftsstellen. Der Erlös aus dem Verkauf geht zugunsten der Stiftung und somit wieder an soziale Projekte im Münchner Norden.

Fahrrad-Reparaturstationen

Fahrradfahren ist gesund, umweltfreundlich, klimaschonend, günstig und förderungswürdig (www.umweltbundesamt.de). Die Stiftung der Raiffeisenbank München-Nord errichtete an verschiedenen Stellen in München, Unterschleißheim und Haimhausen Reparaturstationen für Fahrräder.

Sie hat sich zum Ziel gemacht, die Voraussetzungen für Fahrradfahrer in der Region München Nord zu verbessern, um möglichst viele Menschen zu animieren, das Auto stehen zu lassen und das Fahrrad zu nehmen und somit die Natur weniger zu belasten. Die Nutzung der Werkzeuge ist kostenlos für Jedermann.

Schulstarter Aktion

Der erste Schultag im Leben eines Kindes ist nicht nur mit großer Aufregung in der Familie verbunden, sondern auch mit hohen Kosten, die vor allem Familien in den unteren Einkommensgrenzen, Alleinerziehende oder Familien mit mehreren Kindern stark belasten.

Um in diesen Fällen eine Entlastung zu schaffen, hat die Stiftung der Raiffeisenbank München-Nord, die ausschließlich gemeinnützige Zwecke unter anderem in den Bereichen Bildung, Ausbildung und Erziehung verfolgt, in 2020 ein Pilotprojekt mit dem Namen „Starterpaket“ gestartet, das seitdem erfolgreich läuft. Damit Geld beim Schulanfang kein Ausschlussfaktor sein muss.

Regionale Kulturgüter schützen und bewahren

Die Stiftung der Raiffeisenbank München-Nord engagiert sich für die Bewahrung des regionalen Kulturerbes, um es künftigen Generationen unbeschadet überliefern zu können.

Ganz im Sinne ihres Satzungszwecks hat die Stiftung im Jahr 2020 die Rekonstruktion eines bronzezeitlichen Vorratsgefäßes ermöglicht. Der Kumpf wurde aus den Scherben rekonstruiert, die Wolfgang Christoph (siehe Foto) in den Neunzigerjahren gefunden hat.

Seitenanfang