menu close
Ausbildung zur Bankkauffrau / zum Bankkaufmann (m/w/d)

Ausbildung zur Bankkauffrau / zum Bankkaufmann (m/w/d)

Das kannst du von uns erwarten:

  • Bei uns bekommst du alles, was du für den Beruf brauchst!
  • Du lernst die ganze Bank kennen, darfst Kunden selber bei Fragen unterstützen. Du bist von Anfang an Teil des Teams.
  • Im 1. Ausbildungsjahr erhältst du monatlich ca. 1.010 Euro brutto mit jährlicher Steigerung während deiner Ausbildung (gemäß genossenschaftlichem Tarifvertrag).
  • Förderung bei in- und externen Seminaren und Workshops,
  • intensive Prüfungsvorbereitung.
  • Zahlreiche Zusatzleistungen!
  • Es kommt darauf an, was DU daraus machst!
  • Viele weitere Mitarbeiterbenefits.

Wir sind eine genossenschaftliche Bank. Wir kümmern uns um unsere Mitmenschen. Das ist unsere Philosophie und wir leben sie, darauf sind wir stolz. Erfahren Sie mehr über unsere Werte.

Das wünschen wir uns von dir:

Noten? Klar. Aber die sind nicht alles. Deine Softskills interessieren uns! Bist du Teamplayer und das nicht nur beim MMORPG-Zocken via TeamSpeak oder Discord? Erzähle uns etwas von dir!

Und nach der Ausbildung? In der Regel – nach erfolgreich absolvierter Ausbildung – übernehmen wir dich in ein Anstellungsverhältnis. Damit ist aber noch nicht Schluss! Du hast viele Möglichkeiten, dich weiterzubilden: Wir suchen für alle Bereiche Experten! Wir unterstützen dich nach deiner Ausbildung bei fachspezifischen Weiterbildungen und/oder einem fachbezogenem Studium (z. B. zum Bankfachwirt) oder einem allgemeinen betriebswirtschaftlichen Studium (z. B. zum Bachelor of Arts).

Neugierig? Dann bist DU jetzt am Zug, wir freuen uns darauf DICH kennen zu lernen.

Schicke uns deine aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen per Post oder E-Mail an:

Raiffeisenbank München-Nord eG
Franziska Berger
Bezirksstraße 46
85716 Unterschleißheim

Franziska Berger

Ausbildungsbeauftragte

Tel: 089 31000 31022

E-Mail schreiben

Was machen Bankkaufleute ?
… ein kleiner Einblick.

Wenn‘s ums Geld geht, dann sind Bankkaufleute gefragt.

Du berätst deine Kunden, welcher Kredit der Richtige ist, welche Anlageform für das Ersparte die Beste ist und wie man
Förderungen, z. B. bei einem Bausparvertrag, erhält. Trotz Digitalisierung und Online-Banking, der persönliche Kontakt
und die ausführliche Beratung ist und bleibt das A und O!

Bankkaufleute…

• arbeiten in Banken, an der Börse oder im Wertpapierhandel.
• bieten Kunden die gesamte Palette an Finanzprodukten und Finanzdienstleistungen an.
• beraten Kunden zu den verschiedenen Formen der Geld- und Kapitalanlage: z. B. zu Sparkonten, Aktien, Lebensversicherungen, Baufinanzierungen, …
• bearbeiten Kreditgeschäfte mit Privat- und Firmenkunden.
• kaufen und verkaufen Wertpapiere im Kundenauftrag an in- und ausländischen Börsen.
• sind mit dem nationalen und internationalen Zahlungsverkehr vertraut und führen Geldüberweisungen aus.
• kümmern sich um die Neukundengewinnung.

Du wirst Experte, wenn es um Geld- und Kapitalanlagen geht. Welche Sparprogramme oder Darlehen sind für die Bedürfnisse des jeweiligen Kunden besonders geeignet? Welche Lebensversicherung eignet sich am besten zur Altersvorsorge? Du kümmerst dich natürlich auch um das Alltagsgeschäft mit Kontoführung und Zahlungsverkehr. Du verstehst Wünsche und Interessen deiner Kunden und hast immer ein offenes Ohr und passende Empfehlungen für sie.

Auch im internen Bereich musst du gewissenhaft und ordentlich arbeiten. Du steuerst verschiedenste Arbeitsabläufe:

• Buchen von Geschäftsvorgängen.
• Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften und Kontrolle innerbetrieblicher Richtlinie.
• Durchführung von Bestands- und Erfolgskontrollen, um die Kosten- und Ertragssituation einschätzen zu können.
• Anfertigen von Bilanzen, Gewinn- und Verlustrechnungen und Berichten für die Geschäftsleitung.

Ausbildung und Anforderungen

Geldgeschäfte sind sensibel. Dass du freundlich und zuvorkommend bist, ist besonders wichtig. Du brauchst Freude am
Verkaufen, ein gepflegtes Äußeres, gutes Benehmen, Aufgeschlossenheit und ein selbstbewusstes Auftreten. Analytische Fähigkeiten, absolute rechnerische Sicherheit und Kommunikationsstärke sind ebenso unverzichtbar. Die vielen kleineren und größeren „Stresstests“ während und nach der Ausbildung, übersteht man zudem nur mit einem robusten Nervenkostüm.

Der Beruf der Bankkaufleute ist ein anerkannter dualer Ausbildungsberuf, die Ausbildung dauert drei Jahre und wird sowohl an Kreditinstituten, als auch in der Berufsschule ausgebildet. Bei sehr guten Leistungen und/oder entsprechendem Schulabschluss, kann die Ausbildung verkürzt und die Abschlussprüfung vorgezogen werden.

Seitenanfang