Häufige Fragen und Antworten

Ich habe meinen VR-NetKey bzw. meinen Benutzernamen oder Alias vergessen:

Wenn Sie Ihren VR-NetKey bzw. Ihren Benutzernamen oder Alias vergessen haben, wenden Sie sich bitte direkt an Ihren persönlichen Berater oder suchen eine unserer Geschäftsstellen auf.

Smart-TAN Plus gesperrt: 

Melden Sie sich im Online-Banking an. Danach klicken Sie bitte auf "Service" und anschließend auf "TAN-Verwaltung". Jetzt klicken Sie bitte unter TAN-Service auf "synchronisieren". Den dann gefragten ATC-Zähler ermitteln Sie folgt:
1. Stecken Sie Ihre Chipkarte in den TAN-Generator und drücken "TAN".
2. Geben Sie den Start-Code "08" ein und drücken "OK".
3. Im Display wird Ihnen neben der TAN auch der Wert des ATC-Zählers angezeigt.

PIN vergessen oder gesperrt:

Wenn Sie Ihre PIN für das Online-Banking vergessen oder sich bei der Eingabe der PIN mehrfach vertippt haben, setzen Sie sich bitte mit unserer Service-Hotline oder Ihrem Kundenberater in Verbindung. Wir bestellen gern eine neue PIN für Sie.
Sollten Sie die korrekte PIN noch kennen, können Sie den gesperrten Online-Banking-Zugang auch selbst entsperren. Bitte geben Sie dazu die korrekte PIN für das Online-Banking auf der Log-in-Seite zum Online-Banking ein. Abschließend bestätigen Sie die Eingabe durch eine TAN, die Sie über das von Ihnen genutzte TAN-Verfahren erhalten.

PIN ändern:

Wenn Sie Ihre PIN ändern möchten, melden Sie sich wie gewohnt im Online-Banking an und klicken anschließend unter "Banking" auf "Service". Im Bereich "PIN ändern" können Sie eine neue PIN einrichten. Geben Sie zunächst einmal Ihre alte PIN und dann zweimal Ihre neue PIN ein.

Überweisungslimit ändern:

Das Überweisungslimit, also den maximalen Betrag für eine Überweisung, legen Sie bis zu dem von IhrerRaiffeisenbank München-Nord eG festgelegten Höchstsatz selbst fest. Hierbei handelt es sich um ein Tageslimit. Das Überweisungslimit dient dazu, Ihr Online-Banking noch sicherer zu machen. Sollten Sie dauerhaft oder übergangsweise ein höheres Überweisungslimit benötigen, können Sie dieses selbst im Online-Banking unter "Banking > Service > Überweisungslimit ändern" beantragen

Fehler-Codes:

Bei den Fehlercodes 400, 402 und 404 handelt sich in der Regel um Verbindungsprobleme. Wichtig ist, dass Sie über eine gute Internetverbindung verfügen, wenn Sie die App nutzen.
Fehlercode 401 erscheint, wenn Sie eine veraltete Version der App nutzen. Bitte aktualisieren Sie in diesem Fall die Anwendung.
Unter Umständen lässt sich der Fehlercode auch durch einen Neustart Ihres Geräts beheben.

Sofern Sie die SecureGo App nach einer Ersteinrichtung neu installiert haben, kann es zum Fehlercode 303 kommen. Das liegt daran, dass bei bestimmten Android-Geräten beim Löschen der App nicht alle Daten im Betriebssystem des Smartphones gelöscht werden. In diesem Fall müssen Sie auf Ihrem Gerät in die App-Einstellungen und dort in der App auf Speicher die Button "Daten löschen" und "Cache leeren" klicken.

 

 

Kontaktieren Sie uns